NEW RENDERED

Asiatische Karottensuppe

0 Kommentare | 1 Favorit
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Karotten 1 Kilogramm
Zwiebel/n 1 Stück / 80g
Kokosöl 2 Esslöffel / 24g
Kokosmilch 400 Milliliter
Wasser 350 Milliliter
Zitrone 1 Stück / 80g
rote Currypaste 1 Esslöffel / 10g
Salz 1 Teelöffel / 5g
Koriander (frisch) 20 Gramm
Mandelblätter 10 Gramm

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Zwiebel häuten und fein hacken. Karotten waschen, schälen und würfeln.

2.

Zwiebel in Kokosöl andünsten. Currypaste einrühren und geschälte, gewürfelte Karotten unterrühren. Eine weitere Minute dünsten. Mit Kokosmilch aufgießen. 350 Milliliter Wasser zufügen. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

3.

Karottenssuppe zu einer feinen Creme pürieren, entweder mit einem Stabmixer oder in einer Küchenmaschine. Falls die Karottensuppe zu dick ist, etwas Wasser oder Kokosmilch hinzufügen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Vor dem Servieren mit Mandelblättern und geschnittenen Korianderblättern bestreuen.

4.

Rote Currypaste verleiht dieser asiatischen Karottensuppe sanfte Schärfe und asiatische Aromen. Nicht Veganer können Sie auch Butter statt Kokosöl verwenden. Sie können den asiatischen Geschmack mit Fischsoße und Palmenzucker vertiefen.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Gesund, scharf, vegan & lecker: Karottensuppe mit asiatischem Touch

Zubereitung

25 Min.

Ruhen

0 Min.

Fertig in

25 Min.

kj (kcal)1599 (386)
Eiweiß5,03 g
Kohlenhydrate22,80 g
Fett 30,04 g
Fructosegehalt8,79 g
Sorbitgehalt0,00 g 0 ist gerundet
Glucosegehalt9,09 g
Laktosegehalt0,00 g
Saccharose12,63 g

Schwierigkeitsgrad

Normal

Rezeptbewertung

Ø 3 von 18 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Glutenfrei

    Glutenfreie Rezepte

    Als „glutenfrei“ sind Rezepte gekennzeichnet, die nur glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Produkte enthalten. Es sind keine glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel u.a.) und auch keine Lebensmittel mit verstecktem Gluten in den Rezepten enthalten. 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste auf der Verpackung selbst auf Glutenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Zöliakie / Glutenunverträglichkeit.

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

  • Low Carb

    Rezepte ohne Kohlenhydate (Low Carb)

    Low Carb Rezepte nicht ganz ohne Kohlenhydrate. Sie haben aber immer weniger als 8 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm, nicht mehr als 28 Gramm Kohlenhydrate pro Portion und gleichzeitig mehr Eiweiß oder mehr Fett.

Rezept-Menü
von
10 Rezepte

Rezept-Kategorien

Hauptspeise Vorspeise / Tapas asiatisch ballaststoffhaltig Vollwertküche Low-Carb-Rezepte Möhrensuppe Gemüserezept Möhren-Rezept vegan Clean-Eating-Rezept entzündungshemmend