nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Bandnudeln mit Pfifferlingen & Pinienkernen

Fructosearmes Rezept / Pfifferlinge haben von Juni-Oktober Saison

  • Histaminarm

    Histaminarme Rezepte

    Histaminarme Rezepte enthalten nur Zutaten, die bei einer Histaminitoleranz verträglich sind.

    Sobald ein Lebensmittel enthalten ist, das als stark histaminhaltiges Lebensmittel bekannt ist, wird das Rezept nicht mehr als „histaminarm“ gekennzeichnet.

    Gleiches gilt für Zutaten,
    - die viele andere biogene Amine (sog. Abbauhemmer von Histamin) enthalten und
    - die Histamin im Körper freisetzen (Histaminliberatoren).

    Die „histaminarme Rezepte"-Kennzeichnung auf kochenOHNE ist sehr strikt. Alle auch nur im Verdacht stehenden potentiell unverträglichen Zutaten sind ausgeschlossen. Das bedeutet auch: Es ist wahrscheinlich, dass Betroffene nicht auf alle ausgeschlossenen Lebensmittel reagieren. 

    Pfeffer wurde als einzige Ausnahme in die „Erlaubt-Liste“ genommen, da es in der Regel in sehr kleinen Mengen verzehrt und von vielen Betroffenen vertragen wird.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur histaminarmen Ernährung.

  • Fructosefrei

    Fructosefreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosefrei“ gekennzeichnet, wenn dessen Fructose- und Sorbitgehalt aller Zutaten zusammen geringer als 1 g pro Portion ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

35 Min.

Fertig in

35 Min.

Kalorien

560

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Hauptspeise
  • Pasta / Nudelrezept
  • vegetarische Pasta
  • vegetarisch
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2345 (560) 882 (211)
Eiweiß 21,40 g 8,04 g
Kohlenhydrate 73,19 g 27,51 g
Fett 19,83 g 7,45 g
Fructosegehalt 0,60 g 0,23 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 0,66 g 0,25 g
Laktosegehalt 1,35 g 0,51 g
von
158 Rezepte

Zutaten

für 2Personen
Bandnudeln (mit Ei)
200 Gramm
Steinpilze (getrocknet)
2 Teelöffel / 10g
Pfifferlinge
200 Gramm
Schalotte/n
1 Stück / 10g
Schmand 20% Fett
75 Gramm
Pinienkerne
25 Gramm
Salz
1 Teelöffel / 5g
Pfeffer (schwarz)
etwas / 1g
Majoran (getrocknet)
etwas / 1g
Sonnenblumenöl
1 Esslöffel / 5g

Zubereitungshinweise

1.

Die Steinpilze kalt abspülen, mit ca.150 ml heißem Wasser übergießen und anschließend 10 Minuten quellen lassen.

2.

Die Bandnudeln nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser bissfest garen.

3.

Die frischen Pfifferlinge putzen.

4.

Die Schalotte schälen, fein würfeln und anschließend in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten.

5.

Die Pfifferlinge dazugeben und mitbraten.

6.

Die Steinpilze aus dem Wasser nehmen und klein hacken. Den Sud aufbewahren. Garen Sie die gehakten Steinpilze zusammen mit den Pfifferlingen 5 Minuten in der Pfanne.

7.

Den Schmand und 2-3 Esslöffel Pilzsud dazugeben. Anschließend das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Majoran nach Belieben würzen

8.

Die Pinienkerne in eine beschichteten Pfanne ohne Öl kurz anrösten.

9.

Die Nudeln abgiessen und portionsweise mit dem Gemüse anrichten. Die Pinienkernen über die Portion streuen. Nicht unter das Pilzgemüse mischen, sonst werden Sie weich. Bon Appetit!

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2345 (560) 882 (211)
Eiweiß 21,40 g 8,04 g
Kohlenhydrate 73,19 g 27,51 g
Fett 19,83 g 7,45 g
Fructosegehalt 0,60 g 0,23 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 0,66 g 0,25 g
Laktosegehalt 1,35 g 0,51 g
von
158 Rezepte
2 Kommentare
Sunflower1966
Sunflower1966 schrieb am 10. September 2018 um 06:14

Tolles Rezept und sehr bekömmlich. Habe dazu Chinakohlsalat gemacht, war super lecker. Dankeschön dafür :-)

0 Antworten
SabineTheiding
SabineTheiding schrieb am 08. Oktober 2018 um 09:53

Das freut mich - Pfifferlinge sind ja so lecker!

0
anonymous
Bettina Tilly schrieb am 14. Oktober 2019 um 21:57

Ich habe gerade noch mal nachgelesen, dass Pfifferlinge reich an Histamin sind! Wissen Sie das?

0 Antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben