NEW RENDERED

Biskuittorte mit Sahnequark und Pfirsich

0 Kommentare | keine Favoriten
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Dinkelmehl 90 Gramm
Eigelb 7 Stück / 150g
Eiweiß 3 Stück / 80g
Stärke 45 Gramm
Traubenzucker 80 Gramm
Backpulver 1 Teelöffel (gehäuft) / 10g
Wasser 1 Esslöffel / 12g
Magerquark (Bio) 500 Gramm
Pfirsich (Dose, abgetropft) 150 Gramm
Schlagsahne 30 % Fett 500 Gramm
Milch 3,5 % 200 Milliliter
Gelatine 6 Stück / 12g
Zucker 70 Gramm

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Biskuitteig: Drei Eigelb, 20 Gramm Traubenzucker und einen Esslöffel Wasser in einer Schüssel schaumig schlagen.

2.

Getrennt den restlichen Traubenzucker (30 g) mit den drei Eiweiß aufschlagen.

3.

Die Eigelbmasse mit einem Löffel unter die Eiweißmasse heben. Anschließend auch die Speisestärke, das Backpulver und das Mehl vorsichtig untermischen.

4.

Füllen Sie den Biskuitteig in eine Springform (28 cm) und backen den Teig 30 Minuten lang bei 180 Grad.

5.

Füllung: Weichen Sie die Gelatineblätter fünf Minuten im kalten Wasser ein. Pressen Sie die Gelatine aus, damit das Wasser entwicht. Fügen Sie 4 Eigelb, Milch, Zucker und den Magerquark zur aufgelösten Gelatine.

6.

Heben Sie zum Schluss die geschlagene Sahne unter.

7.

Biskuitboden ca 30 Minuten auskühlen lassen.

8.

Halbieren Sie den ausgekühlten Biskuit. Legen Sie die eine Hälfte in die Kuchenform und verteilen Sie darauf die abgetropften Pfirsichstückchen.

9.

Streichen Sie dann die Quarkmasse darüber und legen Sie als Deckel die andere Hälfte des Biskuitbodens oben drauf.

10.

Lassen Sie alles anschließend im Kühlschrank zwei Stunden durchziehen.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Histaminarmes Tortenrezept aus Tirol - aus Nord-Italien

Zubereitung

40 Min.

Ruhen

3 Std. 0 Min.

Fertig in

3 Std. 40 Min.

kj (kcal)994 (237)
Eiweiß8,86 g
Kohlenhydrate19,96 g
Fett 13,50 g
Fructosegehalt2,89 g
Sorbitgehalt0,03 g
Glucosegehalt8,01 g
Laktosegehalt2,61 g
Saccharose5,03 g

Schwierigkeitsgrad

Normal

Rezeptbewertung

Ø 3 von 43 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • Histaminarm

    Histaminarme Rezepte

    Histaminarme Rezepte enthalten nur Zutaten, die bei einer Histaminitoleranz verträglich sind.

    Sobald ein Lebensmittel enthalten ist, das als stark histaminhaltiges Lebensmittel bekannt ist, wird das Rezept nicht mehr als „histaminarm“ gekennzeichnet.

    Gleiches gilt für Zutaten,
    - die viele andere biogene Amine (sog. Abbauhemmer von Histamin) enthalten und
    - die Histamin im Körper freisetzen (Histaminliberatoren).

    Die „histaminarme Rezepte"-Kennzeichnung auf kochenOHNE ist sehr strikt. Alle auch nur im Verdacht stehenden potentiell unverträglichen Zutaten sind ausgeschlossen. Das bedeutet auch: Es ist wahrscheinlich, dass Betroffene nicht auf alle ausgeschlossenen Lebensmittel reagieren. 

    Pfeffer wurde als einzige Ausnahme in die „Erlaubt-Liste“ genommen, da es in der Regel in sehr kleinen Mengen verzehrt und von vielen Betroffenen vertragen wird.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur histaminarmen Ernährung.

  • Fructosearm

    Fructosearme Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosearm“ gekennzeichnet, wenn eine Portion zusammengerechnet weniger als 8 g Fruktose- und  Sorbit enthält und zusätzlich der Glucoseanteil (Traubenzuckeranteil) gleich hoch oder höher ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

Rezept-Menü
von
12 Rezepte

Rezept-Kategorien

Dessert / Süßes europäisch Kuchen Kindergeburtstag Partyrezept Low-Carb-Rezepte Rezeptklassiker Grundrezept