NEW RENDERED

Buchweizen-Porridge mit Apfel und Walnüssen

0 Kommentare | keine Favoriten
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Buchweizen 150 Gramm
Wasser 400 Milliliter
Walnüsse 50 Gramm
Apfel 1 Stück / 135g
Orangensaft 150 Gramm
Kardamom (Pulver) 0.5 Teelöffel / 1g
Zimt 0.5 Teelöffel / 1g
Vanille 0.5 Teelöffel / 1g

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Buchweizenkörner schroten. Mit den Walnüssen zusammen mindestens eine Stunde in 400 ml Wasser einweichen. Besser: über Nacht einweichen.

2.

Nach der Einweichzeit alle Buchweizen-Porridge-Zutaten in einen Mixer geben und cremig mixen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben.

3.

Buchweizen-Porridge in Schalen füllen und nach Wunsch garnieren, zum Beispiel mit Samen oder Beeren. Schon ist das lecker-gesunde Porridge fertig!

4.

Dieses Buchweizen-Porridge ist gesund, sättigend und magenschonend.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

gesundes Clean-Eating Vollkorn-Früchte-Frühstück

Zubereitung

10 Min.

Ruhen

60 Min.

Fertig in

1 Std. 10 Min.

kj (kcal)2151 (514)
Eiweiß12,18 g
Kohlenhydrate71,81 g
Fett 19,15 g
Fructosegehalt10,50 g
Sorbitgehalt0,28 g
Glucosegehalt7,44 g
Laktosegehalt0,00 g
Saccharose6,63 g

Schwierigkeitsgrad

Einfach

Rezeptbewertung

Ø 3 von 104 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Glutenfrei

    Glutenfreie Rezepte

    Als „glutenfrei“ sind Rezepte gekennzeichnet, die nur glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Produkte enthalten. Es sind keine glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel u.a.) und auch keine Lebensmittel mit verstecktem Gluten in den Rezepten enthalten. 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste auf der Verpackung selbst auf Glutenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Zöliakie / Glutenunverträglichkeit.

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

Rezept-Menü
Jana
von
19 Rezepte

Rezept-Kategorien

Frühstück Zwischenmahlzeit / Snack ballaststoffhaltig vegan Schnelle Küche (Pseudo-)Getreide Buchweizen Clean-Eating-Rezept