NEW RENDERED

Cashew-Haferflocken-Frühstück

0 Kommentare | keine Favoriten
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Cashewnüsse 5 Esslöffel / 40g
Haferflocken 3 Esslöffel / 25g
Wasser 100 Gramm
Zimt 1 Prise/n / 1g

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Cashewnüsse, Haferflocken und eine Prise Zimt in einen leistungsstarken Mixer geben und zusammen mit dem Wasser gründlich zerkleinern.

2.

Cashew-Haferflockenfrühstück in eine Schüssel füllen, kurz quellen lassen und vor dem Servieren mit einigen Cashews garnieren.

3.

Tipp: Dieses Frühstück kann man auch für mehrere Tage vorbereiten und in Einweckgläser abfüllen - so hat man nicht täglich Abwasch. Dazu passen viele Früchte - zum Beispiel Himbeere, Apfel oder Erdbeere.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Um einen Kommentar verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Gesundes eiweißreiches Haferflocken-Frühstück

Zubereitung

8 Min.

Ruhen

0 Min.

Fertig in

8 Min.

kj (kcal)1373 (328)
Eiweiß11,75 g
Kohlenhydrate24,32 g
Fett 20,53 g
Fructosegehalt0,22 g
Sorbitgehalt0,00 g
Glucosegehalt0,22 g
Laktosegehalt0,00 g

Schwierigkeitsgrad

Einfach

Rezeptbewertung Rezepte bewerten können nur registrierte Mitglieder. Jetzt registrieren!

0.5
1.0
1.5
2.0
2.5
3.0
3.5
4.0
4.5
5.0
Ø 0 von 0 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Fructosefrei

    Fructosefreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosefrei“ gekennzeichnet, wenn dessen Fructose- und Sorbitgehalt aller Zutaten zusammen geringer als 1 g pro Portion ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Rezept-Menü
Nachgekocht
von der Redaktion
von
158 Rezepte

Rezept-Kategorien

Frühstück vegan Schnelle Küche Paleo-/Steinzeit-Ernährung (Pseudo-)Getreide Hafer Clean-Eating-Rezept