nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Eiweißbrot mit Lupinenmehl

gesundes Brot mit viel Eiweiß + low carb

von 
0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(114) Ø 3.5
  • Fructosefrei

    Fructosefreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosefrei“ gekennzeichnet, wenn dessen Fructose- und Sorbitgehalt aller Zutaten zusammen geringer als 1 g pro Portion ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • Laktosearm

    Laktosearme Rezepte

    Laktosearm sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten des Rezeptes zusammen pro Portion weniger als 1 g ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

  • Low Carb

    Rezepte ohne Kohlenhydate (Low Carb)

    Low Carb Rezepte nicht ganz ohne Kohlenhydrate. Sie haben aber immer weniger als 8 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm, nicht mehr als 28 Gramm Kohlenhydrate pro Portion und gleichzeitig mehr Eiweiß oder mehr Fett.

Arbeitszeit

20 Min.

Fertig in

1 Std. 5 Min.

Kalorien

160

Level

Normal

Weitere Kategorien

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 620 (160) 1343 (347)
Eiweiß 9,06 g 19,64 g
Kohlenhydrate 6,40 g 13,85 g
Fett 7,94 g 17,19 g
Fructosegehalt 0,26 g 0,56 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 0,35 g 0,76 g
Laktosegehalt 0,40 g 0,87 g
von
10 Rezepte

Zutaten

für 20Personen
100 Gramm
60 Gramm
60 Gramm
100 Gramm
125 Gramm
50 Gramm
50 Gramm
Magerquark (Bio)
250 Gramm
Bio-Eier
2 Stück / 110 g
2 Teelöffel / 6 g
2 Teelöffel / 4 g
Salz
1 Teelöffel (gehäuft) / 8 g
Wasser (handwarm)
250 Milligramm / ¼ g

Zubereitungshinweise

1.

Quark und Eier in einer großen Schüssel gut verrühren.

2.

2 Esslöffel Kürbiskerne und Sesamsamen zum Bestreuen zur Seite stellen. Kürbiskerne etwas zerkleinern. In einer weiteren Schüssel alle trockene Zutaten (Lupinenmehl, Dinkelvollkornmehl, Dinkelkleie, Leinsamen, Kürbiskerne, Sesam, Backpulver, Salz, Brotgewürz, gemahlene Mandeln) mischen.

3.

Die gemischten trockenen Zutaten und ¼ Liter warmes Wasser nach und nach zu der Quark-Ei-Masse geben und mit dem Mixer verrühren. Der Teig bleibt am Ende flüssiger als normaler Brotteig, das ist normal.

4.

Kastenform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen, glatt streichen und mit den Kernen bestreuen. Das Eiweißbrot zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.

5.

Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Das Brot zirka 50 Minuten in der mittleren Schiene backen. Vor dem Anschneiden auf einem Rost 20 Minuten abkühlen lassen. Das Lupinen-Eiweißbrot bleibt mindestens 4 Tage haltbar. Nach 2 Tagen schmeckt es getoastet am Besten.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 620 (160) 1343 (347)
Eiweiß 9,06 g 19,64 g
Kohlenhydrate 6,40 g 13,85 g
Fett 7,94 g 17,19 g
Fructosegehalt 0,26 g 0,56 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 0,35 g 0,76 g
Laktosegehalt 0,40 g 0,87 g
von
10 Rezepte
1 Kommentar
anonymous Rita Preising schrieb am 27. April 2021 um 15:54

Ich habe dieses Brot mit Haferkleie gebacken. Pfannkuchen mit Lupinenmehl habe ich auch gebacken. Mein Fazit ist, mit Lupinenmehl komme ich nicht zurecht. Das Resultat ist klanschig, klebrig. So wie nicht durchgebacken. Bei dem Brot habe ich mich an die Zeit gehalten und die Pfannkuchen, ihr glaubt es nicht an sie 30 Minuten. Sie waren immer noch klanschig.

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

Unsere Website enthält Affiliate Links (* Markierungen). Das sind Verweise zu Partner-Unternehmen. Wenn du auf den Link klickst und darüber bei unseren Partnern einkaufst, entstehen keine Zusatzkosten für dich. Wir erhalten hierfür eine geringe Provision. Du kannst uns mit deinem Einkauf unterstützen. So können wir einen Teil der Kosten für den Betrieb der Seite decken und kochenohne.de weiterhin kostenfrei anbieten.

nach oben