NEW RENDERED

Hummus Rezept

0 Kommentare | 1 Favorit
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Kichererbse (Dose/Glas) 260 Gramm
Zitrone 1 Stück / 30g
Tahini aus Sesam 120 Gramm
Olivenöl (nativ) 5 Esslöffel / 40g
Kreuzkümmel (getrocknet) etwas / 2g
Salz etwas / 3g
Paprikapulver 2 Prise/n / 2g

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Die Kichererbsen aus dem Glas abtropfen lassen, Zitronen auspressen und mit dem Tahin, Olivenöl gut pürieren oder mixen bis eine ideale Konsistenz entsteht. Falls der Hummus noch zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen.

2.

Der Hummus mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Und mit Paprikagewürz garnieren.

3.

Der Hummus reicht für ca. 4 Personen. Es schmeckt lecker zu Falafel, als Vorspeise Mezze oder Dip für Brot, und zu andere orientalischen Gerichten.

4.

Wissenswert: Kichererbsen enthalten Phytinsäure. Diesem sekundären Pflanzenstoff haftet seit Langem ein negatives Image an, denn Phytinsäure bindet Mineralstoffe (wie Calzium, Magnesium, Eisen und Zink) und soll diese für den Körper unzugänglich machen. Einige Ernährungswissenschaftler werteten Phytinsäure daher als schädlichen Anti-Nährstoff. Heute weiß man jedoch, dass dieser hemmende Effekt durch die Aufnahme von Vitamin C weitestgehend entkräftet werden kann. Neuste Spekulationen zielen sogar darauf ab, dass Phytinsäure eine antioxidative und krebshemmende Wirkung haben könnte.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Hummus selber machen, vegan und orientalische Mezze geniessen

Zubereitung

15 Min.

Ruhen

0 Min.

Fertig in

15 Min.

kj (kcal)1467 (351)
Eiweiß10,30 g
Kohlenhydrate18,31 g
Fett 26,28 g
Fructosegehalt0,59 g
Sorbitgehalt0,02 g
Glucosegehalt0,71 g
Laktosegehalt0,00 g
Saccharose0,41 g

Schwierigkeitsgrad

Normal

Rezeptbewertung

Ø 2.5 von 116 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Glutenfrei

    Glutenfreie Rezepte

    Als „glutenfrei“ sind Rezepte gekennzeichnet, die nur glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Produkte enthalten. Es sind keine glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel u.a.) und auch keine Lebensmittel mit verstecktem Gluten in den Rezepten enthalten. 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste auf der Verpackung selbst auf Glutenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Zöliakie / Glutenunverträglichkeit.

  • Fructosefrei

    Fructosefreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosefrei“ gekennzeichnet, wenn dessen Fructose- und Sorbitgehalt aller Zutaten zusammen geringer als 1 g pro Portion ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Low Carb

    Rezepte ohne Kohlenhydate (Low Carb)

    Low Carb Rezepte nicht ganz ohne Kohlenhydrate. Sie haben aber immer weniger als 8 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm, nicht mehr als 28 Gramm Kohlenhydrate pro Portion und gleichzeitig mehr Eiweiß oder mehr Fett.

Rezept-Menü
Nachgekocht
von der Redaktion
von
154 Rezepte

Rezept-Kategorien

Vorspeise / Tapas orientalisch Beilage Rezeptklassiker vegan Gut vorzubereiten Brotaufstriche / Dips