NEW RENDERED

Kastanienkuchen

0 Kommentare | keine Favoriten
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Kastanienmehl 500 Gramm
Walnüsse 100 Gramm
Orangenschale gerieben 1 Teelöffel / 3g
Ei 1 Stück / 55g
Kakaopulver 1 Esslöffel / 10g
Weinstein Backpulver (glutenfrei) 2 Teelöffel / 8g
Milch 3,5 % (laktosefrei) 0.5 Liter / 500g
Pinienkerne 4 Esslöffel / 30g
Olivenöl 2 Esslöffel / 16g
Rosmarin 2 Zweig/e / 4g
Rohrzucker 50 Gramm
Ricotta 30% Fett i.Tr. 3 Esslöffel / 40g
Honig 3 Teelöffel / 10g

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Orangenschale sehr fein reiben, Walnusskerne mittelgrob hacken, Rosmarin waschen, Nadeln von den Zweigen zupfen und fein hacken.

2.

Den Backofen auf 160° C vorheizen. Eine Tarte- oder Springform mit 24 cm Ø mit etwas Öl einfetten.

3.

Kastanienmehl mit Kakao, Backpulver, 1 Prise Salz, Zucker, Orangenschalen, der Hälfte des Rosmarins und mit den Walnusskernen mischen.

4.

Die Milch mit 300ml Wasser verrühren und nach und nach unter das Kastanienmehl rühren. Den Maronenkuchenteig in die Form füllen. Den restlichen Rosmarin mit den Pinienkernen mischen und auf den Teig streuen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

5.

Den Kuchen im Backofen Ofen (Mitte, Umluft 160 ° C ) ca. 44 bis 50 Minuten backen, bis der Teig fest ist.

6.

Den Kuchen lauwarm abkühlen lassen, in Stücke schneiden und nach Belieben mit 1 Teelöffel Ricotta und etwas Honig servieren.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

glutenfrei Backen mit Genuss

Zubereitung

20 Min.

Ruhen

50 Min.

Fertig in

1 Std. 10 Min.

kj (kcal)1185 (283)
Eiweiß6,50 g
Kohlenhydrate36,51 g
Fett 12,16 g
Fructosegehalt7,60 g
Sorbitgehalt0,00 g
Glucosegehalt8,61 g
Laktosegehalt0,03 g
Saccharose14,51 g

Schwierigkeitsgrad

Normal

Rezeptbewertung

Ø 3 von 108 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Glutenfrei

    Glutenfreie Rezepte

    Als „glutenfrei“ sind Rezepte gekennzeichnet, die nur glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Produkte enthalten. Es sind keine glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel u.a.) und auch keine Lebensmittel mit verstecktem Gluten in den Rezepten enthalten. 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste auf der Verpackung selbst auf Glutenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Zöliakie / Glutenunverträglichkeit.

  • Fructosearm

    Fructosearme Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosearm“ gekennzeichnet, wenn eine Portion zusammengerechnet weniger als 8 g Fruktose- und  Sorbit enthält und zusätzlich der Glucoseanteil (Traubenzuckeranteil) gleich hoch oder höher ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • Laktosearm

    Laktosearme Rezepte

    Laktosearm sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten des Rezeptes zusammen pro Portion weniger als 1 g ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Rezept-Menü
von
181 Rezepte

Rezept-Kategorien

Kuchen Vollwertküche (Pseudo-)Getreide Clean-Eating-Rezept