nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Kürbis-Süßkartoffel-Pfanne

0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(22) Ø 3.5
  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Glutenfrei

    Glutenfreie Rezepte

    Als „glutenfrei“ sind Rezepte gekennzeichnet, die nur glutenfreie Lebensmittel und glutenfreie Produkte enthalten. Es sind keine glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel u.a.) und auch keine Lebensmittel mit verstecktem Gluten in den Rezepten enthalten. 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste auf der Verpackung selbst auf Glutenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Zöliakie / Glutenunverträglichkeit.

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

45 Min.

Fertig in

45 Min.

Kalorien

483

Level

Normal

Weitere Kategorien

  • Hauptspeise
  • ballaststoffhaltig
  • vollwertige Ernährung
  • Kartoffel-Rezept
  • Gemüserezept
  • Mais-Rezept
  • vegetarisch
  • vegan
  • Kürbis-Rezepte
  • Süßkartoffel-Rezept
  • Clean-Eating-Rezept
  • entzündungshemmend
  • eiweißreich
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2025 (483) 364 (87)
Eiweiß 16,03 g 2,88 g
Kohlenhydrate 69,49 g 12,48 g
Fett 14,85 g 2,67 g
Fructosegehalt 8,87 g 1,59 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 9,67 g 1,74 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
170 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion

Zutaten

für 4Personen
Hokkaidokürbis
1 Stück / 1000 g
Süßkartoffel/n
2 Stück / 600 g
Mais
1 Dose / 150 g
Kidneybohnen (Dose)
1 Dose / 400 g
Chilischote/n
2 Stück / 8 g
Olivenöl
5 Esslöffel / 50 g
Salz
etwas / 4 g
Kreuzkümmel (getrocknet)
etwas / 1 g
Petersilie (frisch)
etwas / 15 g

Zubereitungshinweise

1.

Hokkaido-Kürbis waschen und als Ganzes auf einem Backblech in den Ofen stellen. So wird er zum Schneiden weich. Bei 150 Grad 15 -25 Minuten backen. Den vorgegarten Hokkaido etwas abkühlen lassen, halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen. Der Hokkaido muss nicht geschält werden. Kürbis zuerst in Spalten, dann in 1–1,5 cm große Stücke schneiden.

2.

Während der Kürbis im Ofen ist, Süßkartoffeln schälen und waschen. Süßkartoffeln in 1 cm große Stücke schneiden.

3.

5 EL Öl in einer großen Pfannen erhitzen. Süßkartoffel und Kürbis darin bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden 15–20 Minuten braten.

4.

Petersilie waschen, trocknen, von den Stielen zupfen, hacken und beiseite stellen.

5.

Chilischoten von den Kernen befreien, fein hacken und in die Pfanne geben hinzugeben. Kidneybohnen und Mais in ein Sieb abgiessen, mit Wasser spülen, in die Pfanne geben und kurz erhitzen. Kürbis-Süßkartoffel-Pfanne mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken und vom Herd nehmen.

6.

Petersilie unterrühren, Kürbis-Süßkartoffel-Pfanne auf Tellern anrichten und heiss servieren.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2025 (483) 364 (87)
Eiweiß 16,03 g 2,88 g
Kohlenhydrate 69,49 g 12,48 g
Fett 14,85 g 2,67 g
Fructosegehalt 8,87 g 1,59 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 9,67 g 1,74 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
170 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion
0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben