nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Pfannkuchen ohne Ei

Pfannkuchenteig ohne Ei: funktioniert & ist lecker

0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(1110) Ø 4
  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • Fructosearm

    Fructosearme Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosearm“ gekennzeichnet, wenn eine Portion zusammengerechnet weniger als 8 g Fruktose- und  Sorbit enthält und zusätzlich der Glucoseanteil (Traubenzuckeranteil) gleich hoch oder höher ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

25 Min.

Fertig in

25 Min.

Kalorien

425

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Frühstück
  • Zwischenmahlzeit / Snack
  • Grundrezept
  • Günstig, billig kochen
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1780 (425) 828 (198)
Eiweiß 11,76 g 5,47 g
Kohlenhydrate 67,44 g 31,37 g
Fett 11,45 g 5,33 g
Fructosegehalt 3,64 g 1,69 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 3,65 g 1,70 g
Laktosegehalt 5,86 g 2,72 g
von
231 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion

Zutaten

für 4Personen
Mehl
300 Gramm
Bio Vollmilch
500 Milliliter
1½ Teelöffel / 6 g
Salz
1 Prise/n / 1 g
1 Packung / 8 g
Zucker
2 Esslöffel / 20 g
Öl (zum Braten)
8 Teelöffel / 25 g

Zubereitungshinweise

1.

Für den Pfannkuchenteig Milch, Salz, Vanillezucker und Zucker gut verrühren. Mehl und Backpulver vermengen und kurz unterrühren.

2.

Öl in einer Pfanne (1 TL pro Pfannkuchen) mäßig (!) erhitzen und in die Mitte der Pfanne eine kleine Kelle Pfannkuchenteig geben. Vorsichtig schwenken, damit der Teig verläuft. So wird der Pfannkuchen extra dünn. Allerdings gelingt dies nur, wenn die Pfanne nicht zu heiß ist.

3.

Nach dem Braten sind die Pfannkuchen ohne Ei fertig und können warm oder kalt gegessen werden. Mit Früchten, wie Himbeeren, Apfelmus oder Ahornsirup schmecken sie sehr lecker.

4.

Dieses Pfannkuchen ohne Ei-Rezept reicht für ungefähr 8-10 dünne Pfannkuchen in einer großen Pfanne.

5.

Hinweise: Wer Pfannkuchen lieber herzhaft mag, der lässt den Zucker einfach weg. Backpulver braucht man auch nicht zwingend, es macht die Pfannkuchen ohne Ei aber lockerer. Anstatt 500 g Milch kann man auch 250 g Milch und 250 g Mineralwasser nehmen. Auch Milchalternativen wie Sojamilch, Mandelmilch oder Hafermilch funktionieren.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1780 (425) 828 (198)
Eiweiß 11,76 g 5,47 g
Kohlenhydrate 67,44 g 31,37 g
Fett 11,45 g 5,33 g
Fructosegehalt 3,64 g 1,69 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 3,65 g 1,70 g
Laktosegehalt 5,86 g 2,72 g
von
231 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion
16 Kommentare
anonymous Victor Bayer schrieb am 20. Januar 2019 um 13:39

Etwas mehr Milch wäre nicht schlecht da sie sind zu dick werden.

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Rebecca schrieb am 16. Februar 2019 um 23:48

Ja, das sehe ich genauso. Einfach einen Schuss mehr rein.

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Tobias Bernstein schrieb am 21. Juli 2021 um 22:52

Hallo, Ja das sehe ich genauso, ich hatte nicht mehr genug Milch vorhanden weshalb ich auf Wasser zurückgreifen musste. Bei mir wurden es daher eher "Wasserlappen" anstatt "Pfannkuchen". Ich greife das nächste mal dann doch auf die "Standarts" mit Eiern und mehr Milch zurück. mit freundlichen Grüßen Tobi Bernstein

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous DeineMudda21 schrieb am 07. Oktober 2019 um 17:21

Also wir sind 3 etwas korpulentere Menschen die gerne mehr gegessen hätten trotzdem stand da drei Personen und das ohne Stern und ohne einen stern das bedeutet das 3 Menschen davon satt werden sollten die Frage ist jetzt dürfen wir sie verklagen

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Chocho schrieb am 11. Mai 2020 um 19:29

Gerade weil sie dicker sind , sollten sie von dem Süßkram nicht zu viel essen. Die Angaben richten sich nach dem normalen verzehr und nicht nach übertriebenem. Mir auch als dicke hat es gereicht für eine Pirtion die Menge . Essen sie doch danach einfach etwas obst , das stärkt die Abwehr und hilft bei der Verdauung. Man kann nicht immer alles auch für die und die personengruppe machen das geht garnicht. Also am besten aufhören sich selbst zu bemuttleiden und mal was für den Körper tun ;)

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Linda schrieb am 24. Januar 2020 um 16:51

Hat auch ohne Backpulver super geklappt! Vielen Dank!

+1 -1
1 Person fand den Kommentar hilfreich
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Dibrju schrieb am 21. Februar 2020 um 15:39

Ich finde dieses Rezept perfekt. Habe glutenfreies Mehl und sojamilch verwendet. Danke

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Gül schrieb am 18. April 2020 um 09:13

Also Teig hat dermaßen geklebt, nicht empfehlenswert

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Knuff schrieb am 23. August 2020 um 18:39

Also dann haben Sie definitiv was verkehrt gemacht!

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Blume26 schrieb am 01. Mai 2020 um 19:39

Super tolles Rezept. Es hat super geschmeckt

+1 -1
1 Person fand den Kommentar hilfreich
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Anass Sahrakhiz schrieb am 06. Mai 2020 um 07:31

Hat super funktioniert

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Chocho schrieb am 11. Mai 2020 um 19:24

Hallo, danke für das Rezept , ich bin davon satt geworden (habe ein drittel genommen , da ich alleine lebe) mir hat die Menge vollkommen gereicht , trotz des ich dicker bin. Zu meinen vorrednern bezüglich etwas mehr essen , Nachtisch mit Obst hift gut gerade weil man mehr auf den rippen hat , sollte man nicht noch mehr in sich rein schaufeln ;) gerade an süßem lg

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Sonja schrieb am 27. September 2020 um 21:31

Hallo, also ich habe sie eben für mich (eine Person)gemacht. Ohne Rechner 200g Mehl dann Milch rein bis der Teig von der Kelle zäh aber flott runter fliest. Halbes Päck Bachbulver und ein ganzes Päck Vanillez. und ca 80 g Zucker. Ich hatte noch reste von gehackten Mandeln ud einen halben Apfel. Das habe ich auch noch rein gemacht. Den 1/2 Apfel noch mal vierteln und in ganz dünne Scheiben schneiden und rein oder neben an etwas anbraten und drüber machen , wenns fertig ist. Ich habe drei Pfannekuchen bekommen. Die haben super geschmeckt. Den Dritten esse ich Morgen. Lecker . lecker LG Sonja.K

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Sonja schrieb am 27. September 2020 um 21:31

Hallo, also ich habe sie eben für mich (eine Person)gemacht. Ohne Rechner 200g Mehl dann Milch rein bis der Teig von der Kelle zäh aber flott runter fliest. Halbes Päck Bachbulver und ein ganzes Päck Vanillez. und ca 80 g Zucker. Ich hatte noch reste von gehackten Mandeln ud einen halben Apfel. Das habe ich auch noch rein gemacht. Den 1/2 Apfel noch mal vierteln und in ganz dünne Scheiben schneiden und rein oder neben an etwas anbraten und drüber machen , wenns fertig ist. Ich habe drei Pfannekuchen bekommen. Die haben super geschmeckt. Den Dritten esse ich Morgen. Lecker . lecker LG Sonja.K

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Andre schrieb am 17. November 2020 um 16:15

Ooooo tooool

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Andi schrieb am 17. November 2020 um 16:13

Ein kraeftiger Schluck Schnaps macht sie noch besser

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Johannes schrieb am 02. März 2021 um 14:26

WOW Mega Lecker!!! Bin zwar erst 13 habe es aber super hingekriegt vielen Dank!!!

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Hannah-Lena schrieb am 17. April 2021 um 08:32

Sehr einfache Anleitung Bei Flüssigkeiten gramm Anzahl eher schlecht

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
kochenohne kochenohne schrieb am 17. April 2021 um 20:57

Stimmt! Das haben wir geändert

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Gabriella Wernstieg schrieb am 21. Juli 2021 um 22:34

Halli hallo erstmal, Ich grüße euch alle! Ich habe den Pfannkuchen 3 Sterne gegeben da sie in der Pfanne bei mir sehr aufbubbeln!!! Ich weiß nicht genau ob es an der Pfanne lag aber der Verlauf war eigenartig ebenso der Geruch nach Zwiebeln (evt. Maultaschen). Nach einiger Zeit waren die Pfannküchlein dann auch fertig und ich konnte probieren. Meine Geschmacksknospen sind beim "tasting" (wie man heutzutage sagt) durchgedreht. Hinzuzufügen reichte die menge von 5 Personen gerade mal so für eine (und dies meine ich nicht als Metapher). Ich weiß zuzugeben bin ich nicht die schlankste Person (etwas pummelig) dennoch wüsste ich nicht wie selbst "dünne Leute"(wenn ich das so sagen darf) damit auskommen sollen. Ich hoffe ihnen hat diese Bewertung geholfen (ich würde die Pfannkuchen nicht weiterempfehlen), dennoch "Übung macht den Meister" also gutes Gelingen!!!!! Allerliebste Grüße und einen dicken Schmatzer euch allen, Gabi Wernstieg ;-)

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Gabriella Wernstieg schrieb am 21. Juli 2021 um 22:34

Halli hallo erstmal, Ich grüße euch alle! Ich habe den Pfannkuchen 3 Sterne gegeben da sie in der Pfanne bei mir sehr aufbubbeln!!! Ich weiß nicht genau ob es an der Pfanne lag aber der Verlauf war eigenartig ebenso der Geruch nach Zwiebeln (evt. Maultaschen). Nach einiger Zeit waren die Pfannküchlein dann auch fertig und ich konnte probieren. Meine Geschmacksknospen sind beim "tasting" (wie man heutzutage sagt) durchgedreht. Hinzuzufügen reichte die menge von 5 Personen gerade mal so für eine (und dies meine ich nicht als Metapher). Ich weiß zuzugeben bin ich nicht die schlankste Person (etwas pummelig) dennoch wüsste ich nicht wie selbst "dünne Leute"(wenn ich das so sagen darf) damit auskommen sollen. Ich hoffe ihnen hat diese Bewertung geholfen (ich würde die Pfannkuchen nicht weiterempfehlen), dennoch "Übung macht den Meister" also gutes Gelingen!!!!! Allerliebste Grüße und einen dicken Schmatzer euch allen, Gabi Wernstieg ;-)

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Anaxtasia Von Tringen schrieb am 01. August 2021 um 12:15

Na du? Danke für diesen Kommentar

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Gabriella Wernstieg schrieb am 21. Juli 2021 um 22:34

Halli hallo erstmal, Ich grüße euch alle! Ich habe den Pfannkuchen 3 Sterne gegeben da sie in der Pfanne bei mir sehr aufbubbeln!!! Ich weiß nicht genau ob es an der Pfanne lag aber der Verlauf war eigenartig ebenso der Geruch nach Zwiebeln (evt. Maultaschen). Nach einiger Zeit waren die Pfannküchlein dann auch fertig und ich konnte probieren. Meine Geschmacksknospen sind beim "tasting" (wie man heutzutage sagt) durchgedreht. Hinzuzufügen reichte die menge von 5 Personen gerade mal so für eine (und dies meine ich nicht als Metapher). Ich weiß zuzugeben bin ich nicht die schlankste Person (etwas pummelig) dennoch wüsste ich nicht wie selbst "dünne Leute"(wenn ich das so sagen darf) damit auskommen sollen. Ich hoffe ihnen hat diese Bewertung geholfen (ich würde die Pfannkuchen nicht weiterempfehlen), dennoch "Übung macht den Meister" also gutes Gelingen!!!!! Allerliebste Grüße und einen dicken Schmatzer euch allen, Gabi Wernstieg ;-)

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Frau Feldhus schrieb am 21. Juli 2021 um 22:41

Hallöchen!! Vielen lieben Dank für diesen Kommentar. Bei mir haben die Pfannkuchen ein kleines Bisschen geknittert und waren nicht so schmackhaft. Vielleicht lag es ja einfach an unseren Koch-/Backkünsten.

+1 -1
0 Bewertungen

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

Unsere Website enthält Affiliate Links (* Markierungen). Das sind Verweise zu Partner-Unternehmen. Wenn du auf den Link klickst und darüber bei unseren Partnern einkaufst, entstehen keine Zusatzkosten für dich. Wir erhalten hierfür eine geringe Provision. Du kannst uns mit deinem Einkauf unterstützen. So können wir einen Teil der Kosten für den Betrieb der Seite decken und kochenohne.de weiterhin kostenfrei anbieten.

nach oben