nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Quinoa Salat, Thai Style

Dieser gesunde Quinoa-Salat ist von der Thai Küche inspiriert.

von 
0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(719) Ø 4
  • OHNE Ei

    Rezepte ohne Ei

    "Eifrei" sind alle Rezepte die weder Eier, Eiprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit (versteckten) Eibestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Eifreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Hühnereiweißallergie.

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • OHNE Soja

    Rezepte ohne Soja

    Als „sojafrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Soja, keine Sojaprodukte oder Lebensmittel mit (versteckten) Sojabestandteilen enthalten sind. Zusätzlich dürfen keine Lebensmittel enthalten sein, in denen Soja häufig verwendet wird (wie z. B. Margarine oder Brot). 

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Sojafreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Soja-Allergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

Arbeitszeit

25 Min.

Fertig in

55 Min.

Kalorien

333

Level

Normal

Weitere Kategorien

  • Hauptspeise
  • ballaststoffhaltig
  • Sommersalat
  • Gemüserezept
  • vegan
  • Basische Rezepte
  • (Pseudo-)Getreide
  • Quinoa
  • Clean-Eating-Rezept
  • entzündungshemmend
  • IN FORM-Rezepte
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1395 (333) 314 (75)
Eiweiß 8,25 g 1,86 g
Kohlenhydrate 44,39 g 10,00 g
Fett 12,33 g 2,78 g
Fructosegehalt 6,71 g 1,51 g
Sorbitgehalt 0,13 g 0,03 g
Glucosegehalt 6,50 g 1,46 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
36 Rezepte

Zutaten

für 4Personen
Quinoa
200 Gramm
Wasser
400 Milliliter
Gemüsepaprika (rot)
1 Stück / 155 g
Karotten
1 Stück / 75 g
Salatgurke/n
1 Stück / 550 g
Frühlingszwiebel/n
2 Stück / 60 g
Koriander (frisch)
30 Gramm
Limette
2 Stück / 210 g
Fischsoße
3 Esslöffel / 30 g
Olivenöl
3 Esslöffel / 30 g
Zucker
1 Esslöffel / 15 g
Chilischote/n
2 Stück / 20 g
Salz mit Jod+Fluorid
1 Prise/n / 1 g

Zubereitungshinweise

1.

Quinoa in einem Sieb gut abspülen und abtropfen lassen. In einem Topf Quinoa in einem Esslöffel Olivenöl andünsten, mit 400 ml Wasser aufgießen und mit einer guten Prise Salz zum Kochen bringen. Nach dem Aufwallen auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Quinoa das Wasser aufgesaugt hat. Abkühlen lassen und mit einer Gabel auflockern.

2.

Limetten halbieren und Saft auspressen. Aus Fischsoße, Limettensaft, Zucker, Salz, restlichem Olivenöl und fein geschnittenen Chilischoten das Salatdressing herstellen. Das geht schnell, wenn Sie die Zutaten in einem gut schließenden Glas gemeinsam schütteln. Die Menge der Chilischoten hängt von Ihrem Geschmack ab. Wenn Sie es scharf mögen, entfernen Sie die Samen nicht. Falls Ihnen Schärfe unangenehm ist, nehmen Sie eine Schote ohne Samen oder lassen die Chilis ganz weg.

3.

Paprika, Karotte und geschälte Salatgurke würfeln. Frühlingszwiebeln fein schneiden. Korianderblätter grob hacken und mit dem Salatdressing unter den Quinoa-Salat mischen.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1395 (333) 314 (75)
Eiweiß 8,25 g 1,86 g
Kohlenhydrate 44,39 g 10,00 g
Fett 12,33 g 2,78 g
Fructosegehalt 6,71 g 1,51 g
Sorbitgehalt 0,13 g 0,03 g
Glucosegehalt 6,50 g 1,46 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
36 Rezepte
2 Kommentare
anonymous
WickiWilma schrieb am 24. September 2019 um 16:10

Hallo. In den Zutaten ist eine Möhre enthalten. Kommt sie roh oder gedünstet dazu?

0 Antworten
Paulina
Paulina schrieb am 28. Oktober 2019 um 11:02

Wilma, danke für den Hinweis, die Karotte kommt mundgerecht geschnitten roh in den Salat. Man könnte Sie aber auch beim Quinoakochen dazulegen :-)

0
anonymous
Angelika schrieb am 25. Januar 2020 um 11:27

Hallo, ich habe das Rezept unter der Rubrik basisch gefunden. Es ist aber Zucker und Fischsoße enthalten, damit ist es leider nicht mehr basisch :-(

0 Antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben