nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Schonkost-Reissuppe

magenschonend, verträglich & leicht verdaulich

  • OHNE Weizen

    Rezepte ohne Weizen

    Als „weizenfrei“ sind alle Rezepte gekennzeichnet, bei denen kein Weizen und ebenfalls keine weizenähnlichen Getreidearten (wie Dinkel, Kamut, Einkorn, Emmer und Grünkern) verwendet werden. Außerdem sind keine Lebensmittel mit (versteckten) Bestandteilen dieser Getreidearten (z. B. Lakritze) enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Weizenfreiheit überprüfen.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Weizenallergie.

  • Fructosearm

    Fructosearme Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosearm“ gekennzeichnet, wenn eine Portion zusammengerechnet weniger als 8 g Fruktose- und  Sorbit enthält und zusätzlich der Glucoseanteil (Traubenzuckeranteil) gleich hoch oder höher ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

10 Min.

Fertig in

35 Min.

Kalorien

350

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Hauptspeise
  • Gemüserezept
  • Möhren-Rezept
  • Reisgericht
  • vegan
  • wenig Zutaten
  • Schonkost-Rezept
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1463 (350) 199 (48)
Eiweiß 6,90 g 0,94 g
Kohlenhydrate 68,70 g 9,34 g
Fett 4,79 g 0,65 g
Fructosegehalt 4,93 g 0,67 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 4,99 g 0,68 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
229 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion

Zutaten

für 2Personen
Reis
150 Gramm
Möhren
5 Stück / 300g
Wasser
1 Liter / 1000g
Petersilie (frisch)
etwas / 5g
Salz
0.5 Teelöffel / 3g
Gemüsebrühe
5 Gramm
Olivenöl (nativ)
1 Esslöffel / 8g

Zubereitungshinweise

1.

600 ml leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Reis dazugeben und auf niedriger Stufe 25 Minuten köcheln lassen.

2.

Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Petersilie fein haken. Beides ungefähr 5 Minuten nach dem Reis ins Kochwasser geben.

3.

Nach Ende der Kochzeit einen Esslöffel Öl einrühren und die Reissuppe vorsichtig mit Gemüsebrühe nachwürzen. Schonkost soll nur mild gewürzt sein, um den Magen zu schonen.

4.

Hinweis: In akuten Krankheitsphasen, kann man die Suppe zusätzlich pürieren, dann wird sie noch leichter verdaulich.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1463 (350) 199 (48)
Eiweiß 6,90 g 0,94 g
Kohlenhydrate 68,70 g 9,34 g
Fett 4,79 g 0,65 g
Fructosegehalt 4,93 g 0,67 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 4,99 g 0,68 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
229 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion
3 Kommentare
anonymous
Hildebrand schrieb am 14. März 2018 um 09:00

Danke meine Tochter hat nach rotaviren immer noch bauchweh u kein Appetit. Ich versuchs damit.

0 Antworten
anonymous
Sasha schrieb am 15. Mai 2018 um 20:28

War super lecker, aber musste gute 1.5 l Wasser für 3 Portionen verwenden 900 ml waren zu wenig.

0 Antworten
anonymous
Jana schrieb am 07. Januar 2019 um 07:22

Sehr gutes und einfaches Rezept. Ich habe ein bisschen mehr Wasser gebraucht. Hat meinem Magen bei einer Magen-Darm-Grippe sehr gut getan.

0 Antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben