nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Veganer Weihnachtsbraten

Mit Kartoffelbrei, Rosenkohl & veganer Bratensauce - ein vollständiges Weihnachtsmenü

0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(1) Ø 5
Arbeitszeit

30 Min.

Fertig in

60 Min.

Kalorien

706

Level

Normal

Weitere Kategorien

  • Hauptspeise
  • Braten
  • Weihnachtsrezepte
  • ballaststoffhaltig
  • nährstoffreich
  • vollwertige Ernährung
  • Winter-Rezepte
  • Kartoffel-Rezept
  • Kartoffelbrei
  • Gemüserezept
  • vegan
  • Soja-/ Tofu-Rezept
  • eiweißreich
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2961 (706) 345 (82)
Eiweiß 33,29 g 3,88 g
Kohlenhydrate 86,39 g 10,07 g
Fett 23,04 g 2,69 g
Fructosegehalt 5,37 g 0,63 g
Sorbitgehalt 0,28 g 0,03 g
Glucosegehalt 5,94 g 0,69 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
78 Rezepte

Zutaten

für 5Personen
Kidneybohnen (Dose)
2 Dose / 500 g
Haferflocken
40 Gramm
Leinsamen (geschrotet)
4 Esslöffel / 28 g
Lauch
½ Stück / 70 g
Rote Zwiebel/n
1 Stück / 82 g
Räuchertofu
150 Gramm
Olivenöl
2 Esslöffel / 16 g
Tomatenmark
1 Esslöffel / 15 g
Dinkelmehl
1 Esslöffel / 10 g
Pflanzenmargarine
3 Esslöffel / 50 g
Knoblauchzehe/n
1 Stück / 3 g
Paprikapulver
1 Teelöffel / 1 g
Thymian (getrocknet)
1 Teelöffel / 1 g
Salz
1 Teelöffel / 5 g
Rosenkohl
700 Gramm
Kartoffel/n
1½ Kilogramm
Sojamilch
350 Milliliter
Muskatnuss (gerieben)
etwas / ½ g
Salz
1 Teelöffel / 5 g
Pfeffer
etwas / 1 g
Zwiebel/n
1 Stück / 82 g
Knoblauchzehe/n
1 Stück / 3 g
Rapsöl
2 Esslöffel / 16 g
Tomatenmark
2 Esslöffel / 30 g
Mehl
30 Gramm
Sojasauce
2 Esslöffel / 20 g
Gemüsebrühe
500 Milliliter
Kokosblütenzucker
1 Esslöffel / 15 g
Rotwein
60 Milliliter
Thymian (frisch)
1 Zweig/e / 5 g

Zubereitungshinweise

Räuchertofu fein würfeln, einige Minuten in etwas Olivenöl anbraten und beiseitestellen. Leinsamen mit etwa 10 EL Wasser mischen und 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Kidneybohnen abtropfen lassen und in einer großen Schale mit einem Kartoffelstampfer zu einer Masse stampfen. Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Margarine in einem kleinen Topf schmelzen. Lauch, Zwiebel, Knoblauch, geschmolzene Margarine, Haferflocken, Leinsamen, Mehl, Paprikapulver, Tomatenmark, Olivenöl, Thymian, Salz und Tofu zu der Kidneybohnenmasse geben und alles gut vermengen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, die Masse hineingeben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C für etwa 25-30 Minuten backen. Der vegane Weihnachtsbraten kann auch am Vortag vorbereitet und am nächsten Tag kurz im Ofen erwärmt werden. Für die Rosenkohl-Beilage den Rosenkohl putzen, die äußersten Blättchen entfernen, den Strunk abschneiden und halbieren. Im gesalzenen Kochwasser etwa 10 Minuten garen. Für den Kartoffelbrei die Kartoffeln putzen, schälen und in einen großen Topf geben. Mit Wasser bedecken und kochen, bis sie gar sind (je nach Größe 15-25 Minuten). Wasser abschütten. Sojamilch, Salz, Muskat & Pfeffer zu den Kartoffeln geben und mit einem Kartoffelstampfer zu Kartoffelpüree stampfen. Für die vegane Bratensauce Zwiebel & Knoblauch hacken und in einer Pfanne in Olivenöl kurz andünsten. Mehl und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten. Mit Rotwein und Sojasauce ablöschen. Gemüsebrühe, Kokosblütenzucker zugeben und aufkochen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Sauce pürieren, Kokosblütenzucker & Thymian zugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Den veganen Braten in Scheiben schneiden und mit Kartoffelbrei, Bratensauce und Rosenkohl servieren. Genießen Sie ihr weihnachtliches Festessen!
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2961 (706) 345 (82)
Eiweiß 33,29 g 3,88 g
Kohlenhydrate 86,39 g 10,07 g
Fett 23,04 g 2,69 g
Fructosegehalt 5,37 g 0,63 g
Sorbitgehalt 0,28 g 0,03 g
Glucosegehalt 5,94 g 0,69 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
78 Rezepte
0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

Unsere Website enthält Affiliate Links (* Markierungen). Das sind Verweise zu Partner-Unternehmen. Wenn du auf den Link klickst und darüber bei unseren Partnern einkaufst, entstehen keine Zusatzkosten für dich. Wir erhalten hierfür eine geringe Provision. Du kannst uns mit deinem Einkauf unterstützen. So können wir einen Teil der Kosten für den Betrieb der Seite decken und kochenohne.de weiterhin kostenfrei anbieten.

nach oben