NEW RENDERED

Vollkornspaghetti mit Portulak Pesto

0 Kommentare | keine Favoriten
Flattr this

Zutatenliste

für Personen
Spagetthi (Vollkorn) 400 Gramm
Portulak 200 Gramm
Olivenöl (nativ) 50 Milliliter
Pinienkerne 40 Gramm
Parmesan (gerieben) 50 Gramm
Salz 30 Gramm
Knoblauchzehe/n 1 Stück / 3g
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) 1 Prise/n / 1g
Wasser 2.5 Liter / 2500g

Zubereitungshinweise für das Rezept

1.

Für das Portulak Pesto den Portulak waschen. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Die Knoblauchzehe schälen. Die Portulak-Blätter in einem Mixer mit 30 Gramm Parmesan, dem Olivenöl, den Pinienkernen, dem zerdrückten Knoblauch, dem Pfeffer und einer Prise Salz zu einem Pesto zermahlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.

Das Wasser mit dem restlichen Salz zum Kochen bringen. Vollkornspaghetti gemäß Kochzeit auf dem Paket al dente kochen. Kurz vor dem Abseihen drei Esslöffel Pastawasser mit dem Pesto vermengen. Das macht die Pasta saftiger.

3.

Die Vollkornspaghetti in einem Sieb abgießen. In dem Nudeltopf mit dem Portulak Pesto vermengen. Sofort mit restlichem, geriebenem Parmesan servieren.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

0 Kommentare

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Diätfreundliche Pasta mit niedrigem, glykämischem Index, reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen

Zubereitung

25 Min.

Ruhen

0 Min.

Fertig in

25 Min.

kj (kcal)2283 (546)
Eiweiß21,06 g
Kohlenhydrate62,00 g
Fett 23,47 g
Fructosegehalt0,51 g
Sorbitgehalt0,00 g
Glucosegehalt0,51 g
Laktosegehalt0,01 g
Saccharose0,66 g

Schwierigkeitsgrad

Normal

Rezeptbewertung

Ø 3.5 von 49 Stimmen

Wie gefällt Ihnen das Rezept?

Bewerten Sie mit Klick auf die Sterne

  • Fructosefrei

    Fructosefreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosefrei“ gekennzeichnet, wenn dessen Fructose- und Sorbitgehalt aller Zutaten zusammen geringer als 1 g pro Portion ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • Laktosearm

    Laktosearme Rezepte

    Laktosearm sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten des Rezeptes zusammen pro Portion weniger als 1 g ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Rezept-Menü
von
15 Rezepte

Rezept-Kategorien

Hauptspeise ballaststoffhaltig Vollwertküche Pasta / Nudelrezept Spaghetti-Rezept vegetarische Pasta vegetarisch Clean-Eating-Rezept Gesund abnehmen