nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Waffeln ohne Butter und Milch

Waffeln milchfrei und laktosefrei - nicht nur für Allergiker gesund

  • Fructosearm

    Fructosearme Rezepte

    Ein Rezept wird als „fructosearm“ gekennzeichnet, wenn eine Portion zusammengerechnet weniger als 8 g Fruktose- und  Sorbit enthält und zusätzlich der Glucoseanteil (Traubenzuckeranteil) gleich hoch oder höher ist. Saccharose wird dabei zur Hälfte dem Fructose- und dem Glucosewert zugerechnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Fructosemalabsorption (Fructoseintoleranz).

  • OHNE Milch

    Rezepte ohne Milch

    „Milchfrei“ sind alle Rezepte die weder Milch, Milchprodukte oder verarbeitete Lebensmittel mit versteckten Milchbestandteilen enthalten.

    Nutzer sollten immer alle im Rezept gelisteten verarbeiteten bzw. industriell hergestellten Lebensmittel anhand der Zutatenliste der Verpackung selbst auf Milchfreiheit überprüfen. 

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Milcheiweißallergie.

  • Laktosefrei

    Laktosefreie Rezepte

    „Laktosefrei“ sind Rezepte, wenn der Laktosegehalt aller Zutaten zusammen pro Portion geringer als 5 mg (0,005 g) ist.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Laktoseintoleranz.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

20 Min.

Fertig in

20 Min.

Kalorien

682

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Zwischenmahlzeit / Snack
  • Waffel
  • Clean-Eating-Rezept
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2843 (682) 1017 (244)
Eiweiß 13,04 g 4,67 g
Kohlenhydrate 82,13 g 29,39 g
Fett 32,70 g 11,70 g
Fructosegehalt 4,67 g 1,67 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 5,09 g 1,82 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
229 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion

Zutaten

für 2Personen
Mehl
180 Gramm
Rapsöl (geschmacksneutral)
4 Esslöffel / 30g
Zucker
1 Esslöffel / 12g
Ei
1 Stück / 55g
Salz
1 Prise/n / 1g
Hafermilch natur
250 Gramm
Rapsöl
3 Esslöffel / 25g
Puderzucker
1 Esslöffel / 6g

Zubereitungshinweise

1.

Das Ei mit 4 EL raffiniertem Rapsöl und Zucker verquirlen. Kein natives Rapsöl verwenden, denn es hat einen zu starken Eigengeschmack und verträgt nicht die Hitze des Waffeleisens.

2.

Dinkelmehl oder normales Weizenmehl, Salz und Hafermilch unterrühren. Wer keine Hafermilch hat, kann auch Wasser nehmen und einen halben Esslöffel Zucker mehr nehmen.

3.

Der Teig sollte recht flüssig sein, damit sich der Waffelteig verteilt und die Waffeln leicht und locker bleiben.

4.

Das Waffeleisen vorheizen und beide Seiten mit einem Pinsel mit Rapsöl bestreichen. Den Waffelteig ohne Butter und Milch in die Mitte des Waffeleisens geben und gleichmäßig verteilen. Waffeleisen schließen und jede Waffel ca. 3 Minuten goldgelb backen.

5.

Diese gesunden Waffeln leicht mit Puderzucker bestäuben und servieren. Dazu passt Birnen- oder Apfelmus oder heiße Kirschen.

6.

Der Waffelteig dieses Rezeptes reicht für zirka 4 Waffeln, also 2 gesunde Waffeln pro Person. Bon Appetit!

7.

Diese Waffeln werden mit gesundem Rapsöl - ohne Butter und ohne Milch - gemacht. Sie enthalten daher weniger gesättigte und umso mehr gesunde ungesättigte Fettsäuren.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 2843 (682) 1017 (244)
Eiweiß 13,04 g 4,67 g
Kohlenhydrate 82,13 g 29,39 g
Fett 32,70 g 11,70 g
Fructosegehalt 4,67 g 1,67 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 5,09 g 1,82 g
Laktosegehalt 0,00 g 0,00 g
von
229 Rezepte
Nachgekocht
von der Redaktion
2 Kommentare
anonymous
Laura schrieb am 05. Juni 2019 um 21:11

Voll clean eating....

0 Antworten
anonymous
Lisa schrieb am 19. September 2019 um 19:33

Schmeckt gut. Ich hab noch Zimt dazu und statt normalem Zucker Vanillezucker und etwas Backpulver. Leckere Alternative wenn man auf Milchprodukte verzichten möchte. :)

0 Antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben