nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Zucchini-Fenchel-Suppe

Leckeres Gemüserezept

Arbeitszeit

30 Min.

Fertig in

30 Min.

Kalorien

261

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Frühstück
  • vollwertige Ernährung
  • Gemüserezept
  • Fenchel-Rezept
  • Zucchini-Rezept
  • vegetarisch
  • Basische Rezepte
  • Clean-Eating-Rezept
  • entzündungshemmend
  • Schonkost-Rezept
  • gesund abnehmen
  • IN FORM-Rezepte
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1090 (261) 165 (39)
Eiweiß 10,42 g 1,57 g
Kohlenhydrate 30,85 g 4,66 g
Fett 10,28 g 1,55 g
Fructosegehalt 6,10 g 0,92 g
Sorbitgehalt 0,18 g 0,03 g
Glucosegehalt 6,06 g 0,92 g
Laktosegehalt 0,03 g 0,00 g0 ist gerundet
von
231 Rezepte

Zutaten

für 2Personen
Fenchelknolle
1 Stück / 250g
Zucchini/s
2 Stück / 400g
Zwiebel/n
1 Stück / 60g
Butter
1 Esslöffel / 10g
Gemüsebrühe (hefefrei, glutenfrei, ohne Glutamat)
500 Milliliter
weißer Pfeffer (Pulver)
etwas / 2g
Salz mit Jod+Fluorid
etwas / 2g
Vollkornbrot
2 Scheibe/n / 100g

Zubereitungshinweise

1.

Fenchel waschen. Den Strunk aus der Fenchelknolle herausschneiden. Grün für die Garnierung aufheben. Fenchel würfeln.

2.

Zucchini schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel fein hacken.

3.

Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin anbraten. Fenchel und Zucchini dazugeben und unter Rühren 3 Minuten dünsten. Einige gebratene Zucchinischeiben zum Garnieren zur Seite legen.

4.

Gemüsebrühe dazugeben und die Fenchel-Zucchini-Suppe bei geschlossenem Topf 10 bis 15 Minuten bei geringer Hitze kochen, bis der Fenchel weich ist.

5.

Suppe pürieren. Wenn sie zu dickflüssig ist, noch etwas Wasser zugeben. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

6.

Fenchelgrün fein hacken, Suppe in einen tiefen Teller oder eine Schüssel füllen und vor dem Servieren mit dem Grün garnieren.

7.

Fenchel waschen. Den Strunk aus der Fenchelknolle herausschneiden. Grün für die Garnierung aufheben. Fenchel würfeln.

8.

Zucchini schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel fein hacken.

9.

Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin anbraten. Fenchel und Zucchini dazugeben und unter Rühren 3 Minuten dünsten.

10.

Gemüsebrühe dazugeben und die Fenchel-Zucchini-Suppe bei geschlossenem Topf 10 bis 15 Minuten bei geringer Hitze kochen, bis der Fenchel weich ist.

11.

Suppe pürieren. Wenn sie zu dickflüssig ist, noch etwas Wasser zugeben. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

12.

Fenchelgrün fein hacken, Suppe in einen tiefen Teller oder eine Schüssel füllen. Vor dem Servieren mit dem Grün und den zurückbehaltenen Zucchinischeiben garnieren. Vollkornbrot an den Rand legen - fertig!

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1090 (261) 165 (39)
Eiweiß 10,42 g 1,57 g
Kohlenhydrate 30,85 g 4,66 g
Fett 10,28 g 1,55 g
Fructosegehalt 6,10 g 0,92 g
Sorbitgehalt 0,18 g 0,03 g
Glucosegehalt 6,06 g 0,92 g
Laktosegehalt 0,03 g 0,00 g0 ist gerundet
von
231 Rezepte
4 Kommentare
anonymous
Bellana schrieb am 30. April 2018 um 12:55

500g Gemüsebrühe ;)

0 Antworten
SabineTheiding
SabineTheiding schrieb am 08. Oktober 2018 um 09:32

500 ml ist gemeint

0
anonymous
Elvira schrieb am 09. November 2018 um 13:28

Vielen Dank für das Rezept es hat sogar meiner Enkelin geschmeckt u. die ist ein sehr meckeliger Esser vor allem bei Gemüse

0 Antworten
anonymous
Pinar schrieb am 18. September 2018 um 19:17

Sehr empfehlenswert. Heute Abend nach gekocht.....sehr lecker

1 Antworten
SabineTheiding
SabineTheiding schrieb am 08. Oktober 2018 um 09:35

sehr schön! freut mich!

0
anonymous
Sylvia schrieb am 18. September 2019 um 16:44

Hallo, ich habe drei liter vorbereitet und gebe es meinen kindern als Soße zur pasta oder unters risotto da sie nicht gerne Gemüse essen mach ich das eben so. Und das funktioniert super. Und ich mach sie mir als suppe

0 Antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!
Es wird nur Ihr Name angezeigt. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

nach oben