nach oben
Logo kochenOHNE
Rezepte bei Lebensmittelunverträglichkeit & Allergie glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, ohne Weizen, fructosefrei, ohne Ei
NEW RENDERED

Quarkbällchen aus der Heißluftfritteuse

fettarme Variante aus dem Airfryer ohne Weizenmehl

0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 3.0 3.5 4.0 4.5 5.0
(378) Ø 4
  • Histaminarm

    Histaminarme Rezepte

    Histaminarme Rezepte enthalten nur Zutaten, die bei einer Histaminitoleranz verträglich sind.

    Sobald ein Lebensmittel enthalten ist, das als stark histaminhaltiges Lebensmittel bekannt ist, wird das Rezept nicht mehr als „histaminarm“ gekennzeichnet.

    Gleiches gilt für Zutaten,
    - die viele andere biogene Amine (sog. Abbauhemmer von Histamin) enthalten und
    - die Histamin im Körper freisetzen (Histaminliberatoren).

    Die „histaminarme Rezepte"-Kennzeichnung auf kochenOHNE ist sehr strikt. Alle auch nur im Verdacht stehenden potentiell unverträglichen Zutaten sind ausgeschlossen. Das bedeutet auch: Es ist wahrscheinlich, dass Betroffene nicht auf alle ausgeschlossenen Lebensmittel reagieren. 

    Pfeffer wurde als einzige Ausnahme in die „Erlaubt-Liste“ genommen, da es in der Regel in sehr kleinen Mengen verzehrt und von vielen Betroffenen vertragen wird.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur histaminarmen Ernährung.

  • Sorbitfrei

    Sorbitfreie Rezepte

    Ein Rezept wird als „sorbitfrei“ definiert, wenn alle Zutaten zusammen weniger als 0,005 g (5 mg) Sorbit pro Portion enthalten.

    Aufgrund der Rundung wird bei den Nährwertangaben zum Sorbitgehalt 0,00 g angezeigt, sobald weniger als 0,005 g enthalten sind. Dies ist jedoch durch einen Hinweis gekennzeichnet.

    Weitere Infos zur Nährwertberechnung und zur Ernährung bei Sorbitintoleranz.

Arbeitszeit

10 Min.

Fertig in

17 Min.

Kalorien

300

Level

Einfach

Weitere Kategorien

  • Dessert / Süßes
  • deutsch
  • Kuchen & Muffins
  • vegetarisch
  • Günstig, billig kochen
  • Gut vorzubereiten
  • Schnelle Küche
pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1256 (300) 995 (238)
Eiweiß 12,61 g 9,99 g
Kohlenhydrate 45,88 g 36,34 g
Fett 6,97 g 5,52 g
Fructosegehalt 9,41 g 7,45 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 9,83 g 7,79 g
Laktosegehalt 1,01 g 0,80 g
von
134 Rezepte

Zutaten

für 4Personen
150 Gramm
Quark 20% Fett i.Tr.
150 Gramm
Rohrzucker
30 Gramm
1 Packung / 24 g
Zimt
1 Teelöffel / 1 g
Zucker
2 Esslöffel / 20 g
Margarine
etwas / 10 g
Eier
2 Stück / 110 g
Mineralwasser
2 Esslöffel / 10 g

Zubereitungshinweise

1.

Eier aufschlagen und mit Rohrzucker (2 EL, 30 g) und Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.

2.

Quark nach und nach unterrühren und einen Schuss Mineralwasser dazugeben.

3.

Mehl zu den restlichen Zutaten geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

4.

Aus dem Teig etwa 8 bis 9 kleine Quarkbällchen formen.

5.

In der Heißluftfritteuse bei 180° etwa 6 bis 7 Minuten backen.

6.

Die fertigen Quarkbällchen mit Margarine bepinseln und in Zimt & Zucker wälzen.

pro Portion
pro 100g
Kilojoule (Kalorien) 1256 (300) 995 (238)
Eiweiß 12,61 g 9,99 g
Kohlenhydrate 45,88 g 36,34 g
Fett 6,97 g 5,52 g
Fructosegehalt 9,41 g 7,45 g
Sorbitgehalt 0,00 g 0,00 g
Glucosegehalt 9,83 g 7,79 g
Laktosegehalt 1,01 g 0,80 g
von
134 Rezepte
9 Kommentare
anonymous Caroline schrieb am 01. Januar 2022 um 16:41

Hallo, ein feines neues Jahr wünsche ich. Ich habe soeben die Quarkbällchen gemacht. Die zweite Portion backt sogar noch

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Steffi schrieb am 09. Januar 2022 um 11:29

Leider sind es bei mir eher Fladen und keine Bälle. Der Teig war so flüssig das die Kugel sich gleich in einen Fladen verwandelt hat.

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Apis schrieb am 11. Januar 2022 um 21:41

Ich bin Neubesitzer einer Heißluftfriteuse. Ich hab Schublade und ein grobes Blech zum Rausnehmen. Kommen Quark Bällchen auf Backpapier?

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Wulf schrieb am 16. Januar 2022 um 13:38

In die Heißluftfritteuse gehören weder Backpapier noch Alufolie. MfG

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Caty schrieb am 04. März 2022 um 05:34

Klar "darf" Backpapier in die HLF, ist letztlich doch auch nur ein Umluftbackofen

+1 -1
0 Bewertungen
anonymous Carola schrieb am 16. Januar 2022 um 12:59

Die Quarkkeulchen sind sehr lecker. Ich habe allerdings kein Wasser dazu getan und trotzdem werden es eher Fladen ^^ Und ich musste die Teilchen 10 min bei 180 Grad in der Heißluftfritteuse backen.

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Michael schrieb am 18. Januar 2022 um 15:11

Die Idee finde ich Super. Leider habe ich auch das Problem das der Teig nicht wirklich formbar wird. Auch eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen hat nichts gebracht. Würde mehr Mehl etwa helfen?

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Elmar schrieb am 28. Februar 2022 um 12:20

Nein, der Teig ist null formbar. Die Konstistenz ist absolut flüssig und klebrig. So funktioniert das nur in einer Friteuse mit Öl, aber niemals im Fryer, den den habe ich. Schade um die Arbeit

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Conny schrieb am 02. März 2022 um 11:59

Hab sie gerade gemacht!Super!Ich habe einen Teelöffel Backpulver anstatt Mineralwasser genommen. Kleines Stück Packpapier zugeschnitten....passiert nichts!Man muss auch beim ersten Mal etwas das Feeling bekommen, wann sie wirklich gar sind!

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Miriam schrieb am 28. April 2022 um 12:48

Wurden bei mir leider nur süße Brötchen keine Quarkbällchen. Auch musste ich statt der angegebenen 6-7 min 13 min - also doppelt so lang „backen“. Schade hatte mir mehr erhofft

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten
anonymous Miriam schrieb am 28. April 2022 um 12:48

Wurden bei mir leider nur süße Brötchen keine Quarkbällchen. Auch musste ich statt der angegebenen 6-7 min 13 min - also doppelt so lang „backen“. Schade hatte mir mehr erhofft

+1 -1
0 Bewertungen
auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Rezept!

Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie die in den Rezepten gemachten (Nahrungsmittel-) Angaben beim Zubereiten der Speisen. Prüfen Sie die Angaben insbesondere in Bezug auf Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten und/oder Krankheiten. KochenOHNE übernimmt für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen.

Unsere Website enthält Affiliate Links (* Markierungen). Das sind Verweise zu Partner-Unternehmen. Wenn du auf den Link klickst und darüber bei unseren Partnern einkaufst, entstehen keine Zusatzkosten für dich. Wir erhalten hierfür eine geringe Provision. Du kannst uns mit deinem Einkauf unterstützen. So können wir einen Teil der Kosten für den Betrieb der Seite decken und kochenohne.de weiterhin kostenfrei anbieten.

nach oben